13.12.2013

Mit Erfolg im Zukunftsmarkt

AktuellesALTDORF – „Neugierig und gespannt“, sei er anlässlich seines jüngsten Besuchs bei der Incotec GmbH gewesen, so Landrat Armin Kroder (FW). Dem aus einem landwirtschaftlichen Elternhaus stammenden Kroder ist das Thema Klima und Umweltschutz wichtig.
Eine Erkenntnis seines Besuchs bei dem Unternehmen, das sich auf energieeffiziente Raumtemperierung in Gebäuden spezialisiert hat, dürfte gewesen sein: Fortschritte und Lösungen hierzu kommen aus dem eigenen Landkreis.

 
„Klima- und Umweltschutz ist mitentscheidend für die Zukunft der Menschheit. Selbstverständlich ist das Thema auch für mich persönlich sehr wichtig“, so Kroder. Der Landrat muss ein allgemeines Menschheitsthema auf den Landkreis bezogen betrachten, darum Firmenbesuche im Nürnberger Land, darum eine Auseinandersetzung mit neuen Ideen. Als Ziel nannte er dabei eine „saubere, bezahlbare und regionale Energieversorgung“. Ziele, die auch im Landkreis umgesetzt werden müssen. Bei der Frage, ob er Möglichkeiten sehe, hierbei Incotec-Know-how zu nutzen, verweist Kroder auf Spezialisten aus landkreislichen Fachabteilungen, die sicherlich Lösungen und Vorschläge des Altdorfer Unternehmens anschauen und auf Umsetzbarkeit hin prüfen werden. Es geht um Raumtemperierung und darum, Kosten zu vermeiden. In zwei Richtungen: beim Kühlen und beim Heizen. Ein Thema, das Privatpersonen ebenso wie Wirtschaftsunternehmen oder Behörden umtreibt. Somit sind es auch öffentliche Gelder, die es einzusparen gilt. Eine Vorreiterrolle hierzu nimmt der Mittelständler aus Altdorf ein, der Firmentrakte durch eigene Innovationen mit erneuerbaren Energien sowohl zu beheizen als auch komplett passiv zu kühlen in der Lage ist. Die technische Umsetzbarkeit dessen war ein Grund für Kroders Abstecher nach Altdorf. Der neuartige Lösungsansatz, der ihm bei der Incotec GmbH begegnete, stellt ein Mineral als Wirkungsträger in den Vordergrund: Graphit. Während eines Werksrundgangs, geführt von Gastgeber und Geschäftsführer Willibald Meier, machte Kroder mit dem „Rondo Graphen“ Bekanntschaft, einem hochwärmeleitenden und in Module zerlegbaren Klimasystem aus eigener Entwicklung. „Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise sind innovative Lösungen zur Energieeinsparung sicherlich auch künftig stark gefragt. „Incotec stößt hier vermutlich in einen entwicklungsfähigen Zukunftsmarkt“, so Kroders Einschätzung.